FC Empor Weimar 06 e.V.

2.Männer : Spielbericht 1. Kreisklasse Mitte, 3.ST

Fortuna Hopfgarten   FC Empor Weimar 06 II
Fortuna Hopfgarten 5 : 5 FC Empor Weimar 06 II
(2 : 2)
2.Männer   ::   1. Kreisklasse Mitte   ::   3.ST   ::   20.09.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x André Mikuta, 2x Stefan David, Florian Eitner

Assists

Stefan David, Marcus Schönfelder, André Mikuta

Gelbe Karten

Martin Stiller, Christian Bogdanski, Franz König

Torfolge

1:0 (29.min) - Fortuna Hopfgarten
1:1 (41.min) - André Mikuta (Marcus Schönfelder)
1:2 (45.min) - Stefan David per Freistoss
2:2 (45+1.min) - Fortuna Hopfgarten
2:3 (46.min) - André Mikuta
2:4 (49.min) - Stefan David (André Mikuta)
3:4 (53.min) - Fortuna Hopfgarten
4:4 (75.min) - Fortuna Hopfgarten
5:4 (90+1.min) - Fortuna Hopfgarten
5:5 (90+4.min) - Florian Eitner (Stefan David)

Torfestival endet mit einem 5:5-Remis - Eitner rettet Punkt in letzter Sekunde..

Welch ein Spektakel in "Hopftown".

Selbst eine mehrmalige Führung reichte unseren starken Kickern der 2. Mannschaft nicht zum Auswärtssieg und dennoch ist man nach 90 + X Spielminuten mehr als glücklich, dass zumindest ein Punkt errungen wurde. Nach 1:0 Rückstand (29. Minute) mussten sich die Henke-Schützlinge kurz schütteln, ehe noch vor der Pause der "Alte Mann" André Mikuta seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellte und zum 1:1 Ausgleich einnetzte (41. Minute). Der Gegner geschockt und Goalgetter Stefan David in unwiderstehlicher Manier zur umjubelten 1:2 Führung (45. Minute). Denkste, dann kam der Gegner doch nochmal zurück und schaffte den Ausgleich vor der Teepause (45+1 Minute). Mit einem 2:2 Unentschieden zur Pause hätte zu diesem Zeitpunkt wohl keiner gerechnet. Eine rassige Partie mit Chancen auf beiden Seiten und Defensivreihen, die oft überfordert wirkten.

Teammanager Toni Henke schwor seine Männer in der Halbzeitpause auf besonders fordernde weitere 45 Minuten ein. Der Teamgeister unserer Truppe war geweckt und sie wollten mehr.

Direkt nach dem Wiederanpfiff, die Gastgeber gefühlt noch in der Kabine, und unser Sturmtank André Mikuta bereits wieder in Ballerlaune und mit dem 2:3 in der 46. Minute. Und als hätten sich unsere Torjäger heute abgesprochen, musste Stefan David auch gleich noch einen nachlegen und markierte mit dem nächsten Angriff das 2:4 (48. Minute). Ein doppelter Doppelschlag vom Sturmduo.

Aber die Fortuna gab einfach nicht auf und schaffte ebenfalls mit zwei weiteren Toren den Ausgleich (53. und 75. Minute). Noch 15 Spielminuten auf der Uhr von Schiedsrichter Camillo Göttermann und zwei Teams, die jeweils den Sieg wollten und alles dafür taten.

Aber es war noch lange nicht Schluss. In der packenden Schlussphase war es die Fortuna, der in der 90. Minute das 5:4 gelang. Es schien, als wäre der Drops zu Gunsten der Gastgeber gelutscht. Doch weit gefehlt – der letzte Empor Angriff in der Nachspielzeit sollte nochmal das Blatt wenden. Die letzten Sekunden auf der Uhr, Freistoß für uns, bis auf Keeper Geyer & Abwehrchef Bahr alle am oder im Hopfgartener Strafraum. Stefan David setzt das Leder an den Querbalken und aus dem Nichts ballerte  Florian Eitner den Abpraller zum hochverdienten 5:5 Ausgleich in die Maschen.

Eine letztlich doch gerechte Punkteteilung.
Moral bewiesen und gezeigt, dass wir doch Fußball im Blut haben.
Glückwunsch Jungs und weiter so. Und beim nächsten Mal sollten es schon 3 Punkte werden.


Quelle: ck