FC Empor Weimar 06 e.V.

E-Junioren : Spielbericht Thüfleiwa-Junioren-Pokal, 1.R

SpG SG Teichel II   FC Empor Weimar 06
SpG SG Teichel II 4 : 3 FC Empor Weimar 06
(3 : 1)
E-Junioren   ::   Thüfleiwa-Junioren-Pokal   ::   1.R   ::   05.09.2020 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Paul König, Paul Seidlein, Jeremy Taylor Reißland

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (3.min) - SpG SG Teichel II
1:1 (15.min) - Paul König
2:1 (20.min) - SpG SG Teichel II
3:1 (22.min) - SpG SG Teichel II
3:2 (27.min) - Paul Seidlein
4:2 (33.min) - SpG SG Teichel II
4:3 (50.min) - Jeremy Taylor Reißland

"Endlich wieder Fußball spielen"

...könnte das Motto der bisherigen Woche für unsere neu formierte E-Juniorenmannschaft lauten. Nach langer Sommerpause kam es erst mit Beginn des neuen Schuljahres zum Trainingsauftakt, der viele neue Gesichter mit sich brachte. Neben zwei Abgängen (Finley und Lukas) und zwei altersbedingten Zugängen (herzlich willkommen Sinan und Theo), konnten wir auch drei Neuzugänge im Verein begrüßen: Jannek, Kolya und Paule. Schön, dass ihr bei uns seid. Aber auch auf der Trainerbank gab es ein neues bzw. altes Gesicht (wieder) zu sehen: Nach zweijähriger Pause und frischer Rückkehr in die Heimat begrüßen wir herzlich Martin Pücker als Jugendtrainer im Verein zurück - schön, dass du wieder da bist Pücki.

Mit diesen vielen neuen Eindrücken und nur zwei Trainings- bzw. Kennenlerneinheiten im Gepäck machten wir uns zum Pokalspiel (1. Runde) nach Remda auf. Gegen die Spielgemeinschaft SG Traktor Teichel II war von Anfang an Tempo drin, sodass wir den Gegner nur mit einem Foul stoppen konnten. Da dies im Strafraum passierte, zeigte der Schiedsrichter folgerichtig auf den Punkt. Mit viel Wucht, aber wenig Präzision, ging der Neunmeter am Tor vorbei. Dies sollte die Offensivbemühungen der Gastgeber aber nicht dämpfen, sodass wir bereits nach drei Minuten zurück lagen. Dies wollten wir nicht auf uns sitzen lassen und versuchten uns die ersten Chancen zu erarbeiten, was in der 15. Minute zum Ausgleich durch Pauls Nachsetzen führte. Nach Fehlpass in der eigenen Hälfte waren es wiederum die Gastgeber, die in Führung gehen konnten (20.) und nur zwei Minuten später sogar auf 3:1 erhöhten. Auch dieses Gegentor war unserer noch ausbaufähigen Spieleröffnung geschuldet.

Nach aufbauenden Worten in der Halbzeit, ging es mit Wiederanpfiff bergab - nicht spielerisch, sondern des Platzes wegen ;-) Und nun waren wir es, die mit mehr Schwung die ersten Minuten bestimmen sollten. Dies zeigte sich bereits in der 27. Spielminute, als Paule per Ecke mit seinem Tor-Debüt auf 2:3 verkürzte (27.). Neuen Mutes versuchten wir nun den Ausgleich zu erspielen, was uns aufgrund des gut geordneten und kompakt stehenden Gegners nicht wirklich gelang. Quasi aus dem Nichts erzielte die Spielgemeinchaft Teichel mit ihrem ersten Angriff nach längerer Zeit das 4:2 (33.) und verstand es fortan, das Spiel zu kontrollieren und unsere Bemühungen meist ins Leere laufen zu lassen. Doch ein Pokalspiel wäre kein Pokalspiel, wenn nicht bis zum letzten Pfiff gekämpft und gehofft wird. Und dies sollte sich auszahlen. Die beiden Einwechsler Jeremy und Leeland konnten bereits erste Nadelstiche setzen, bevor wir uns in der letzen Minute mit dem Anschlusstor zum 3:4 durch "Jerry" zumindest noch den Wiederanpfiff und eine gute Schussmöglichkeit erarbeiten konnten, die aber der Torwart im Nachfassen - und mit dem Schlusspfiff - vereitelte. Man konnte den Torschrei des Trainers schon vernehmen, doch es sollte nicht sein.

Ein riesen Lob geht an die kämpferische Leistung unserer Jungs, die bis zum Schlusspfiff dem frühen Rückstand und dem drohenden Pokalaus zu trotzen versuchten, indem sie sich nicht hängen ließen, gegenseitig unterstützten und wieder Fußballbegeisterung und Spielfreude an den Tag legten, was auch die zahlreich mitgereisten Eltern zu honorieren wussten.

Eine spannende Fuballsaison 2020/21 wartet auf uns.


Quelle: MP

Fotos vom Spiel