FC Empor Weimar 06 e.V.

Erfolgreicher 4. Platz der C-Junioren beim Alsace-Cup

Ralf-Norbert Koch, 03.04.2013

Erfolgreicher 4. Platz der C-Junioren beim Alsace-Cup

Das hätten sich weder die Trainer noch die Spieler der SG VfB Oberweimar / FC Empor Weimar 06 träumen lassen, dass am Ende beim internationalen Turnier ein 4. Platz herausspringt. Schließlich konnte das Team nicht gerade in Bestbesetzung nach Frankreich fahren, da einige ihren Osterurlaub mit Familie anderweitig verplant hatten. Dafür halfen dann drei Spieler aus der C2 aus, die ihre Sache gut machten.

 

Am frühen Morgen hieß der erste Gegner FC Deuil Enghien aus Frankreich. Nach 1:0 Führung durch Denis Jäpel mussten dann in der 2. Halbzeit nach verletzungsbedingter Auswechselung von Innenverteidiger Max Koch noch zwei Gegentreffer hingenommen werden, so dass das Team um Trainer Klaus Hubold am Ende gegen den späteren Finalisten knapp mit 1:2 verlor. Gegen die belgische Mannschaft Bon Esperance Buvrinnes rettete ein Tor von Denis zum Sieg. Im letzten Gruppenspiel wurden dann die Gastgeber vom FC Monswiller mit 2:0 durch Tore von Denis Jäpel und Hannes Remus besiegt.

Als bester Gruppenzweiter mit 6 Punkten und 4:2 Toren gelangte das Team ins Halbfinale, welches am Ostersonntag ausgetragen wurde. Das französische Team SS Saint-Georges Domfront ging mit 1:0 in Führung, doch Mannschaftsbetreuer Ralf Koch prophezeite den zur Unterstützung extra angereisten B-Junioren und Betreuern, dass noch eine Wende erfolgt. Und tatsächlich schoss Denis Jäpel (wer sonst) in der Mitte der 2. Halbzeit den Ausgleich. Leider gelang das Siegtor in der Spielzeit nicht mehr. Im Elfmeterschießen trafen alle Schützen des Gegners, auch wenn Torwart und Kapitän Pascal Krasser meist hauchdünn dran war. Den ersten eigenen Elfer verwandelte Denis souverän, beim zweiten flatterten dann dem bis dahin super agierenden Abwehrspieler Gedeon Weiß die Nerven und der Torwart hielt. Aber gegen den späteren Turniersieger zu verlieren, ist ja kein Beinbruch.

Im Spiel um Platz 3 gegen den ASV Arsenal Amsterdam 1 aus den Niederlanden waren die Kräfte des ohnehin recht kleinen und durch Verletzungen noch weiter reduzierten Kaders am Ende, so dass man mit 0:3 verlor. Zur Belohnung für den 4. Platz gab's aber einen schönen Pokal und Medaillen für alle Spieler der Mannschaft.