FC Empor Weimar 06 e.V.

Durchwachsenes Wochenende mit Klassenerhalt gekrönt

Thomas Naumann, 04.06.2012

Durchwachsenes Wochenende mit Klassenerhalt gekrönt

Es ist geschafft, unsere 1. Männer haben dank eines 3:0 Sieges am gestrigen verregneten Sonntag gegen Arnstadt 2. den endgültigen Klassenerhalt in der Regionalklasse, zukünftige Kreisoberliga, geschafft. Selbst wenn doch noch vier Mannschaften absteigen müssten, wären wir nicht dabei. Eine starke Leistung der gesamten Mannschaft, bei der Torwart Feuerstein durch seine zahlreichen Paraden, er hielt u. a. einen Elfmeter in der 1. Minute, und der „Alte Mann“ Heiko Daburger noch herausstachen. Egal ob rechts oder links im Sturm oder im nächsten Augenblick am eigenen 16er, Heiko war überall. Gekrönt hat er seine Leistung letztendlich selbst. Zuerst bereitet er das 1:0 (25.) durch Metzlaff vor, als er einen bereits von allen im Aus gewähnten Ball noch von der Grundlinie zurückspitzelte. Dann machte er das 2:0 (48.) gleich selbst, als er wie ein Irrwisch dem wesentlich jüngeren Gegenspieler (Daburger wird im Juli 40!) davonlief, gekonnt den Torwart umkurvte und zum vielumjubelten 2:0 einschob. Sehenswert auch das 3:0 (82. Min.) durch den zur 2. Halbzeit eingewechselten Stanislaw Kulikewitsch. Oliver Römer setzt sich im Mittelfeld gegen zwei Gegner durch, passt haargenau auf Steiner, der umkurvt einen Abwehrspieler, passt quer durch den Strafraum und Kulikewitsch brauchte nur noch den Fuß hinhalten… 3:0. Der Rest war nur noch grenzenloser Jubel.

Klasse Männer, wer hätte zur Winterpause noch daran geglaubt: zwei Spieltage vor Ultimo der Klassenerhalt. Besonderen Dank gilt natürlich hier auch den beiden Trainern Torsten Gerstung und Thomas „Pele“ Möwes. Denen das viele nicht zugetraut hatten… Glückwunsch! 

Und wie haben die Anderen gespielt?

Die E- und D-Junioren hatten, wie bereits berichtet, ihre Donnerstagspiele gegen Blankenhain (7:1) und SC 03 Weimar (2:0) gewonnen. Leider konnten die Alten Herren am Freitagabend in Ettersberg daran nicht anknüpfen und verloren 2:0. Trotz der Niederlage ist aber der 3. Platz vermutlich gesichert, da Apolda zur gleichen Zeit nur 1:1 in Lobeda spielte und bei einem noch ausstehenden Spiel drei Punkte und das um  22 Tore bessere Torverhältnis wohl reichen sollten.

Am Samstag dann spielten unsere 2. Männer 2:2 bei Kromsdorf 2.. Zwar haben wir nicht verloren, aber der Punkt reicht leider noch nicht zum Klassenerhalt. Deshalb müssen, um sicher zugehen, am kommenden Samstag gegen Legefeld drei Punkte her.

Unsere A-Junioren haben leider wieder die Reise nach Nordhausen nicht angetreten und somit, wie bereits in der Hinrunde, die Punkte kampflos abgegeben. Aber mit nur sechs Mann brauchte man auch gar nicht erst hinfahren, da dies sowieso keine spielfähige Mannschaft war. Zum Glück ist die Saison jetzt vorbei.

Die beiden B-Junioren haben dagegen ihre Spiele natürlich gemacht und auch beide gewinnen können. Die B1 besiegte dabei im Spitzenspiel Mühlhausen mit 4:2 und haben damit seit der 2:4 Niederlage am 3. Spieltag gegen Bad Langensalza kein Spiel mehr verloren. Dadurch wurden sie verdientermaßen souveräner Staffelsieger und stellen mit 89:24 Toren nicht nur den besten Sturm, sondern auch die beste Abwehr der Landesklasse Staffel 3. Glückwunsch an die „Beckertruppe“. Die B2 haben ebenfalls ihr Spiel gewonnen und zwar 3:1 in Unterwellenborn, allerdings taten sie sich dabei mehr als nur schwer. Zunächst schien alles nach Plan zu laufen und man ging gegen die von Anbeginn in Unterzahl spielenden Gastgeber 2:0 in Führung. Doch leider wurde danach keine der zahlreichen Chancen genutzt um den Sack zuzubinden und es kam wie es kommen musste, das 2:1. Danach lief erstmal gar nichts mehr und es schien nur eine Frage der Zeit wann der Ausgleich fallen sollte. Nur der souveräne Abwehrchef Oliver Koch und das Glück verhinderten den Ausgleich. Erst in der Nachspielzeit (82. Min.) fiel das erlösende 3:1 und kurz danach kam durch den gutleitenden Schiedsrichter der Schlusspfiff. Jetzt geht es am kommenden Wochenende im Spiel gegen die SpVgg. Geratal um Platz 2, was wohl unbedingt gewonnen werden muss, will man den BSC Apolda nicht doch noch an sich vorbeiziehen lassen.

Unsere C-Junioren haben am Wochenende 1x gewonnen und 2x verloren. Dabei verloren die C1 mit 9:2 in Gera und die C3 3:2 in Magdala, während die C2 (deren Spiel im Übrigen bereits um 12:00 Uhr begann und nicht wie angekündigt um 15:00 Uhr) ihr Spiel mit 7:0 gegen die SG BSC Apolda gewinnen konnte.

Die D-Junioren konnten beim Spiel am Sonntag in Kromsdorf leider an ihre gute Leistung vom Donnerstag nicht anknüpfen und verloren mit 5:0. Ein Spiegelbild der Saison, mal Hü und mal Hot.

Unsere beiden F-Juniorenmannschaften mussten leider jeweils eine Niederlage hinnehmen. Allerdings kamen diese nicht wirklich überraschend, mussten sie doch jeweils gegen Spitzenmannschaften in ihren Staffeln antreten. Die F1 verlor gegen den verlustpunktfreien und mit 168:11 Toren souveränen Staffelsieger VfB Apolda dabei nur 6:1 und die F2 gegen den Dritter der Staffel B, Union Weimar-Nord, mit 7:0.

Als Fazit des Wochenendes bleibt wohl wie bereits in der Überschrift erwähnt, ein durchwachsenes Wochenende. An dem allerdings das wichtigste Spiel gewonnen wurde.