FC Empor Weimar 06 e.V.

Empors Nachwuchs in der Saison 2012/2013

TN, 20.06.2013

Empors Nachwuchs in der Saison 2012/2013

Nachdem nun gestern das für die D-Junioren noch letzte für die Endplatzierung entscheidende Spiel einer unserer Nachwuchsmannschaften stattgefunden hat (Niederzimmern - Oberweimar 2., Endstand 3:1) ist die Gelegenheit gekommen die Saison 2012/2013 auszuwerten. Dabei erwiesen sich unsere Mannschaften durchaus als torhungrig, haben doch gleich drei Mannschaften die 100 Tormarke „geknackt“. Sowohl unsere A-Junioren (136 Tore), also auch die D-Junioren (101 Tore) sowie unsere F1-Junioren (109 Tore) schafften dies. Allerdings kassierten auch zwei Mannschaften, nämlich die B1-Junioren (105) also auch die C2-Junioren (118), mehr als 100 Tore. Was auch irgendwie ein "Torhunger" ist.

Aber mit insgesamt drei Titeln durch unsere A-Junioren (Kreismeister/Hallenkreismeister) und F1-Junioren (Staffelsieger), den zwei Finalteilnahmen im Kreispokal (A-Junioren/F1-Junioren) sowie dem 3. Platz unserer F1-Junioren und der Finalteilnahme der D-Junioren bei der Hallenkreismeisterschaft können wir als Verein, zusammen mit Oberweimar (Spielgemeinschaft) durchaus zufrieden sein. Zudem besteht noch die Möglichkeit dass wir bis zu drei Torschützenkönige in unseren Reihen haben. Darüber hinaus wurden zahlreiche Turniersiege bzw. gute Platzierungen bei dem einen oder anderen Turnier erzielt. Genauso aber auch gehören die Auslandsfahrten unserer B1-Junioren und C-Junioren (jeweils Frankreich), sowie der D-Junioren (Niederlande) zu den Höhepunkten der Saison. Nun zu den einzelnen Mannschaften:

A-Junioren (SG mit Oberweimar)
Lutz Becker seine Truppe galt schon vor der Saison als heißer Meisterschaftsfavorit und Aufstiegsaspirant zur Verbandsliga, was auch beides geschafft wurde. Dabei musste in der gesamten Saison nur eine Niederlagen, ein Unentschieden und ein Nichtantritt hingenommen werden. Leider war aber ausgerechnet die Niederlagen im Pokalfinale, als man unglücklich 1:2 in der Verlängerung gegen Rudolstadt verlor. Durch den Kreismeistertitel (14 S - 1 U - 1 N, 136:14 Tore), dem Aufstieg in die Verbandsliga sowie dem Gewinn der Hallenkreismeisterschaft konnte dies aber mehr als nur wettgemacht worden. Zudem stellen wir mit Alexander Ehl (51) und Timon Kammerer (30) die beiden Torjäger der Liga.

B-Junioren (SG mit Oberweimar)
Beide B-Juniorenmannschaften spielten von Beginn der Saison an gegen den Abstieg. Schafften die B2-Junioren mit dem 9. Platz dies, so bedeutet der 11. und vorletzte Platz für die B1-Junioren leider den Abstieg aus der Verbandsliga. Aber mit nur zwei Siegen, 2:1 zu Hause gegen Erfurt-Nord und 6:4 am letzten Spieltag zu Hause gegen Bad Salzungen, sowie dem Unentschieden beim 0:0 in Waltershausen war der Klassenerhalt natürlich nicht zu schaffen.

Dabei gab es vor allem bei den B1-Junioren durchaus auch Spiele, die zwar klar verloren wurden, bei denen zumindest die Höhe des Ergebnisses aber hätte vermieden werden können. Aber leider wurden zumeist die Anfangsphasen einer oder beider Halbzeiten verschlafen, musste so meist einem unnötigen Rückstand hinterherlaufen und konnte selbst beste Chancen nicht nutzen. Als Beispiel sei hier das Spiel bei RWE 2. (1:7) angeführt. Dort lag man zur Halbzeit unnötigerweise "nur" 0:2 zurück, bei besten eigenen Chancen und kassierte nach der Halbzeit binnen sieben Minuten drei Tore. Danach war die Partie natürlich gelaufen und es war nicht die einzigste Partie die so verlief.

Ob trotzdem beide Mannschaften auch in der kommenden Saison in Ihren Spielklassen verbleiben wird nun durch den TFV entschieden. Die Anträge dafür sind aber gestellt.

C-Junioren (SG mit Oberweimar)
Auch hier ging es für beide Mannschaften von Beginn an nur um den Klassenerhalt. Allerdings schaffte hier, im Gegensatz zu den B-Junioren, die C1 am letzten Spieltag mit einem 6:2 gegen den bereits feststehenden Absteiger aus Zeulenroda diesen. Profitiert wurde dabei auch, dass die beiden unmittelbaren vor uns liegenden Kontrahenten aus Gera und Steinach sich im direkten Duell beim 1:1 die Punkte gegenseitig wegnahmen und wir so Steinach noch überholen konnten.

Den Abstieg vermeiden konnten unsere C2 dagegen nicht. Mit nur einem Sieg und einem Unentschieden belegte man nur den 11. und damit letzten Platz. Aus der Konsequenz daraus wurde deshalb der Platz der C1 in der Verbandsliga aufgegeben und die beiden Mannschaften für die kommende Saison für die Kreisoberliga bzw. Kreisliga gemeldet.

D-Junioren
Unsere D-Junioren schafften einen hervorragenden 2. Platz in ihrer Staffel und steigen damit, da Arnstadt 1. bereits in der Kreisoberliga spielt, auf. Allerdings wäre bei etwas mehr Leistungsstabilität auch durchaus der Staffelsieg möglich gewesen. Als Beispiele seien hier die Spiele gegen Niederzimmern (zu Hause 7:1, auswärts 3:7) oder Grafenroda (zu Hause 8:0, auswärts 2:2), sowie das Rückspiel gegen Arnstadt 2., als man bereits 4:1 führte am Ende aber nur 4:4 spielte, genannt. Durch die Finalteilnahme bei der Hallenkreismeisterschaft, auch wenn hierfür dann leider eine etwas unglücklich Entscheidung getroffen wurde, wurde es trotzdem eine super Saison. Zumal wir mit Leon Raddatz den Staffeltorschützenkönig (27 Tore) stellen können.

Bei den D-Junioren wird es nächstes Jahr einen Umbruch geben, da der Trainer (Danke Jörg), sowie sein Co. Sportfreund Hartmann, auch hier gilt unser Dank, zum Saisonende aufhören. Zur neuen Saison übernehmen dann die Sportfreund Ziegler und Thiele, die morgen vorgestellt werden und wir wünschen Ihnen viel Erfolg dann in der Kreisoberliga.

E-Junioren
Unsere E-Junioren taten sich leider recht schwer in Ihrer ersten Saison in dieser Altersklasse. Mit drei Siegen und zwei Unentschieden, bei 13 Niederlagen wurde der 8. Platz erreicht. Aber auch hier war mehr möglich, jedoch fehlte unseren E´s leider ein „Knipser“. Als Beispiel hierfür sei das Rückspiel gegen Weimar-Nord, als man trotz zahlreicher Chancenvorteile 0:1 verlor, genannt. Einmal nicht aufgepasst und schon waren die Punkte dahin. Hier gilt es in der nächsten Saison den Hebel anzusetzen, wobei es auch hier teilweise einen Umbruch geben wird.

F1-Junioren
JUBEL – TRUBEL - HEITERKEIT… mehr müsste eigentlich zu unserer F1 nicht gesagt werden, die Ergebnisse sind schließlich hinreichend bekannt und reichlich geschrieben dazu wurde auch bereits. Aber natürlich werde ich auch hier nochmal ein kurzes Fazit ziehen.

Eigentlich war man vor und zu Beginn der Saison der Meinung mit der Staffel 2, auf Grund der drei 2. Mannschaften und der Mannschaft von Ettersberg, gegen die unsere 2. in einem Vorbereitungsspiel deutlich mit 10:0 gewinnen konnte, in der einfacheren Staffel als in der Staffel 1 zu sein. Die teilweise deutlichen Ergebnisse scheinen das auch zu bestätigen, allerdings in der Breite der Spitze stellte es sich dann anders dar, denn in Staffel 1 hieß es entweder Kromsdorf oder die „Lindenberger“. Mit Schöndorf, Tonndorf und Blankenhain sah das in unserer Staffel dagegen schon anders aus und wir hatten in Ihnen starke Gegner. Vor allem Blankenhain war ein hartnäckiger Verfolger, denn nur mit etwas Glück holten wir gegen diese vier Punkte. Bei etwas mehr Pech hätten es auch Null sein können und dann wären sie vorne gewesen. Aber Glück verdient sich nur der Tüchtige und keiner kann auch behaupten wir hätten unsere Erfolge nicht verdient… es war einfach eine geile Saison!

JUBEL – war angesagt als man den 3. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft holte und bei etwas mehr Glück auch mehr möglich gewesen wäre. Doch das fehlte uns hier aber noch.

TRUBEL – gab es als man durch einen 3:0 Erfolg über Kromsdorf ins Pokalendspiel einzog und man dann im Finale gegen die F1 des SC 03 Weimar antrat. Leider konnte unsere F1 an diesem Tag ihr Leistungsvermögen nicht abrufen und man unterlag einem, in diesem Spiel, besseren Gegner mit 1:4. Der Trubel war vielleicht an diesem Tag auch einfach zu viel.

HEITERKEIT – war dann allerdings spätestens nach dem letzten Spiel, 7:0 gegen Oberweimar 2., angesagt. Denn nach dem Spiel gab es einen Pokal, Medaillen für alle Spieler und auch die Trainer, sowie einen Spielball „WM 2014“ für den Staffelsieg. Eine erfolgreiche Saison fand ihr grandioses Ende. Und mit JUBEL – TRUBEL – HEITERKEIT wurden danach im Schullandheim Tonndorf die Erfolge ausgelassen gefeiert.

Und der Erfolge nicht genug, auch wenn dies noch nicht ausgewertet ist, könnte Nils sich eventuell auch noch die Torjägerkanone holen.

F2-Junioren
Für unsere F2 schwante uns vor Beginn nichts Gutes, war man doch schließlich die Einzige 2. Mannschaft und diese war zudem noch mit einigen G-Junioren gespickt. Doch gleich am 1. Spieltag bestanden sie ihre „Feuertaufe“ und konnten zu Hause gegen VfB Apolda mit 4:2 gewinnen. Das es danach einige deutliche Ergebnisse gegen uns gab, tut dem ganzen keinen Abbruch. Denn gegen die zweite Mannschaft aus Apolda (SG BSC) konnte bereits am 6. Spieltag der erste Auswärtssieg gefeiert werden. Am Ende waren es sogar vier Siege, es sprang ein bärenstarker 8. Platz heraus und mit VfB Apolda und Fortuna Großschwabhausen konnte man am Ende sogar zwei 1. Mannschaften hinter sich lassen. KLASSE JUNGS!!!!

G-Junioren
Bei den G-Junioren geht es bekanntlich noch nicht um Ergebnisse. Hier soll in erster Linie der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen. Aber trotzdem möchte ich einige Erfolge nennen:

Ihren ersten starken Auftritt hatten sie am 03.10.12, beim KFA Turnier auf dem Lindenberg. Als man in sieben Spielen 6x erfolgreich war. Einen weiteren Beweis für ihre schon jetzt durchaus große Leistungsstärke bewiesen sie beim vereinseigenen Empor-Cup, als man selbst gegen Carl-Zeiss Jena mit 1:0 gewann. Zuvor konnte man „ganz nebenbei“ auch schon beim Turnier des VfB Apolda überzeugen. Zum Schluss der Hallensaison konnte man dann sogar ein stark besetztes Hallenturnier des KFA Mittelthüringen in Großschwabhausen gewinnen. Man sieht, auch die ganz Kleinen lassen sich nicht „lumpen“ wenn es um Erfolge geht.

Stark Jungs, wir freuen uns auf eure erste Saison bei den F-Junioren.

 

Zum Schluss meines Saisonrückblicks möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Trainern bedanken: Vielen Dank „Jungs“ und „unser Mädel“! Danke aber auch den Betreuern, Eltern, Verwandten, Fans und Freunden für Eure Unterstützung für eine insgesamt klasse Saison. Nicht vergessen möchte ich natürlich unser Vereinsmaskottchen „Tyson“. Danke das Du immer da warst und vor allem unsere F1 zu den Erfolgen begleitet hast.

Zum allerletzten Schluss wünsche ich allen Mannschaften und Beteiligten noch viel Erfolg bei der einen oder anderen Turnierteilnahme und danach fröhliche, sonnige und erholsame Ferien/Urlaub.

AUF EIN NEUES IN DER SAISON 2013/2014!

Naumann
(Jugendwart)