FC Empor Weimar 06 e.V.

D1-Junioren gewinnen den Hallenmarathon in Apolda

Dierk John, 26.01.2019

D1-Junioren gewinnen den Hallenmarathon in Apolda

Ein Marathon wurde das Turnier des BSC Apolda am Samstag im wahrsten Sinne des Wortes. 12 Teams hatte der Veranstalter am Ende aufzubieten. Das bescherte dem BSC Apolda zwar eine volle Halle. Den Turnierteilnehmern aber teils Wartezeiten von bis zu 1:30 Stunden. Bei einer Spielzeit von 8 Minuten pro Spiel damit also eine langwierige Angelegenheit. Der Veranstalter spielte nach alten Hallenfußballregeln mit einem Futsal-Ball.

Wir spielten in einer sechser Gruppe mit den Teams von Lok Erfurt, VfB Oberweimar, SV Umpferstedt, SV Niedertrebra, Blau-Weiß Bürgel

Im ersten Spiel gegen den SV Umpferstedt legten wir ganz gut los und spielten ein lockeres 2:0 heraus, dabei wurden einige hochkarätige Chancen vergeben.

Schon im zweiten Spiel sollte es mit Lok Erfurt das erste Top Team geben. Wir verloren das Spiel unglücklich mit 0:1, hatten gute Möglichkeiten aber der Verbandsligist war im Abschluss effektiver.

Danach gab es ein sicheres 3:0 gegen Blau-Weiß Bürgel, sowie ein hart erkämpftes 1:0 gegen Lokalrivale VfB Oberweimar II. Im letzten Spiel gab es ein gutes und sicheres 3:0 gegen den SV Grün-Weißt Niedertrebra.

Vorrundenergebnisse :

FC Empor Weimar 06 - SV Umpferstedt 2:0

FC Empor Weimar 06 - Lok Erfurt 0:1

FC Empor Weimar 06 - Blau-Weiß Bürgel 3:0

FC Empor Weimar 06 - VfB Oberweimar II 1:0

FC Empor Weimar 06 - SV GW Niedertrebra 3:0

Alles in allem spielten wir eine eher nüchterne Vorrunde. Bemerkenswert war die Abwehrstärke zusammen mit einem heute sehr sicheren und souveränen Torwart Luca. Allerdings blieb das Angriffsspiel insgesamt glanzlos. Deswegen gehörte man im Halbfinale auch eher zu den Außenseitern.

Der Gegner im Halbfinale war dann Verbandsligist Blau-Weiß Neustadt/Orla. Hier zeigten wir eine tolle Leistung. Das Team wuchs nun immer weiter über sich hinaus. Wir schafften es über das gesamte Spiel den Gegner zu kontrollieren. Die Neustädter kamen kaum in unsere Hälfte geschweige denn zu Torchancen. Im Abschluss versuchten wir einiges, blieben aber bis 2 Minuten vor Schluss ohne Treffer. Bis Lennox kurz vor Schluss direkt von der Bank kam, Verantwortung übernahm und mit einer schönen Einzelaktion das hochverdiente 1:0 machte.

Das bescherte uns den Finaleinzug und der Gegner hieß wieder ESV Lok Erfurt die wir bereits aus der Vorrunde kannten. Die Erfurter konnten sich in einem packenden Halbfinalmatch gegen Bad Kösen/Freyburg mit 4:2 durchsetzen.

Das Finale wurde ein ganz anderes Spiel als das aus der Vorrunde. Die Jungs waren heiß und jeder wollte den Pot holen. Es war also auch eine Frage des Willes zwischen zwei ausgeglichenen Teams und in den ersten 5 Minuten kamen die Erfurter überhaupt nicht mit unserem Zweikampfstarken Pressing zurecht. In dieser Zeit hatten wir einige Großchancen, zB. zwei Pfostenschüsse. Lord konnte dem Gegner dann aber das verdiente 1:0 einschenken. Danach kam eine gute Phase des Gegners aber auch unseres Torwarts Luca zeigte was er kann und konnte uns bei 2 Großchancen die 1:0 Führung halten. Gegen Ende wurden wir dann aber wieder souverän und spielten es am Ende sauber herunter. Mit dem Schlusspfiff gab es natürlich rießen Jubel im gesamtem Team. Am Ende nach der Vorrunde ein etwas überraschender Turniersieg. Letztlich gab unsere Abwehrstärke diesmal den Ausschlag, etwas was uns letzte Woche bei der HKM Endrunde noch fehlte. Das bestätigten auch unsere Halb/Finalgegner welche uns einen verdienten Turniersieg bescheinigten.

Halbfinale :

FC Empor Weimar 06 - Blau-Weiß Neustadt 1:0

Finale :

FC Empor Weimar 06 - ESV Lok Erfurt 1:0

 

Platzierungen :

1. FC Empor Weimar 06

2. ESV Lok Erfurt 

3. Blau-WEiß Neustadt/Orla

4. SG Blau-WeißBad Kösen / Freyburg

Tore : Anton (3), Bendix (2), Carlo(2), Lennox(2), Lord(1), Andrej(1)

Es spielten mit : Luca , Aidan , Andrej, Lennox, Max, Bendix, Anton , Andrej , Carlo

Starke Leistung des gesamten Teams, Gratulation und Respekt