FC Empor Weimar 06 e.V.

6 Fragen an : Dominik Zapfe, E1-Junioren Trainer

Dierk John, 14.07.2019

6 Fragen an : Dominik Zapfe, E1-Junioren Trainer

6-Fragen an : Dominik Zapfe, Trainer E1-Junioren

Wir haben in der Sommerpause mit einigen Trainern aus unserem Nachwuchs gesprochen. Wir wollten etwas über Ihre Arbeit die abgelaufene und neue Saison wissen. Herausgekommen ist eine Interviewserie mit der wir euch in den nächsten Wochen ein bisschen die Sommerpause verkürzen wollen.

Heute haben wir Dominik unserem E1-Junioren Trainer gesprochen und ein paar Interessante Details zu seiner Arbeit erfahren.

Hallo Dominik, als jüngerer E-Junioren Jahrgang habt ihr diese Saison lange um die Kreisligaspitze mitgekämpft. Am Ende sprang ein hervorragender 2.Platz heraus. Bist Du zufrieden oder war mehr drin ?

Antwort:

„ Ich bin mehr als zufrieden mit Platz 2.

Das Ziel sah am Anfang der Saison anders aus und am Ende haben wir drei starke ältere E Junioren Mannschaften hinter uns gelassen. Um das zu erreichen mussten die Jungs viel kämpfen und ab und zu über die Leistungsgrenze hinausgehen, was auch jeder Einzelne für sich und das Team gemacht hat. Ich bin super stolz auf die Jungs und auf den stark  erspielten zweiten Platz !!! „

 

Und welches war euer absolutes Saisonhighlight ?

Antwort:

„ Unser großes Saison Highlight war das Heimspiel gegen die SG Mellingen/Taubach die als großer Favorit zu uns kamen. Wir mussten das Spiel wetterbedingt 3x neu ansetzen, 1x wurde es sogar wegen starken Platzregen abgebrochen. Die Jungs waren stark angespannt und hatten viel Respekt vor den körperlich überlegenen Mellinger Spielern. Endstand des Spiels war 3:3. Nach einem 0:3 Rückstand konnten wir durch unser Schnelligkeit und guten Passspiel das Spiel noch ausgleichen. Hier war auch der Punkt an dem wir über unsere Leistungsgrenze hinaus gegangen sind. Am Ende feierten wir das Unentschieden wie ein Sieg. „

 

Was denkst du macht deine Mannschaft aus? Wo siehst Du am meisten Verbesserungspotential ?

Antwort:

„ Es ist eine gut Truppe einer guten Mischung mit ruhigen und ausgeglichenen aber auch lebhaften und stimmungsvollen Kids, das gleicht das Ganze gut aus. Aus sportlicher Sicht ist die Mannschaft mit viel Potential bestückt. Die meisten Jungs sind in verschiedenen Positionen einsetzbar und immer sehr ehrgeizig. Was das Verbesserungspotenzial angeht verstehen die Jungs das Spiel in den Köpfen immer besser und können daher Erlerntes aus Theorie und Praxis besser aufnehmen und auf den Platz umsetzen. „

Nächstes Jahr spielst du als E1 höherklassig. Wie denkst du darüber ? Freust du dich auf die Herausforderung oder hast du eher Respekt davor ?

Antwort:

Das ist eine schöne Herausforderung für uns...

„Ich persönlich freue mich darüber und sportlich wird es die Jungs weiter bringen. Es wird aber auch gleichzeitig ein schweres Jahr. Den Sport und die Schule unter einen Hut zu bekommen wird eine Herausforderung. Ein paar Jungs wechseln die Schule (Regel Schule/Gymnasium) und andere legen den Grundstein dafür. Das ist ein wichtiger Punkt den man auch als Trainer nicht vergessen darf. Trotzdem nehmen wir die Herausforderung mit Freude an und hoffe auf eine gute Saison. „

 

Wo siehst du dein wichtigsten Ziele für die fußballerische Ausbildung des nächsten Jahres ?

Antwort:

„ Der Teamgeist bleibt ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft und ich glaube das sollte man in keiner Altersklasse aus den Augen verlieren. Das Passspiel müssen wir vertiefen und das Umschaltspiel gerade bei Ballverlusten müssen wir noch besser ausarbeiten. Aber wir sind immer noch eine E-Junioren Mannschaft da gibt es noch jede Menge fußballerische Fähigkeiten zu erlernen.“

Die Eltern sind in deinem Team immer sehr engagiert. Ist das ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Arbeit ?

Antwort:

Ohne die Eltern geht es im Junioren Bereich nie. Aber du hast recht unsere Eltern sind echt Spitze. Sie unterstützen uns bei jeder Gelegenheit. Ob sie uns zum Spiel fahren, im Training mal aushelfen oder immer mal eine Überraschung planen, sie sind immer da und auch zu unseren Turnieren kann ich mich auf Ihre Hilfe verlassen. Wodurch sie aber am meisten glänzen, sie sind der „ 12 MANN“ wenn sie in die „Trommel“ hauen und die Stimmbänder strapazieren bebt der ganze Platz und die Jungs holen noch mal alles aus sich heraus. Vielen Dank an die Eltern für die tolle Unterstützung.

Danke Dir Dominik für das Gespräch, wir wünschen dir mit deinem Team für die neue Saison viel Erfolg.


Quelle:DJ