FC Empor Weimar 06 e.V.

Alte Herren : Spielbericht Landespokal Ü40, 1.R HS (2016/2017)

FC Empor Weimar 06 AH   SG Veilsdorf/Heßberg AH
FC Empor Weimar 06 AH 3 : 0 SG Veilsdorf/Heßberg AH
(0 : 0)
Alte Herren   ::   Landespokal Ü40   ::   1.R HS   ::   25.09.2016 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Henri Steiner, Hartmut Heerdegen

Assists

2x HD, Mouloud Allek

Gelbe Karten

Lars Schauerhammer, Thomas Holley

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (71.min) - Henri Steiner (Mouloud Allek)
2:0 (76.min) - Henri Steiner (HD)
3:0 (85.min) - Hartmut Heerdegen (HD)

Hinspielerfolg im Landespokal ...

Mit einem 3:0 Heimerfolg gegen die Mannschaft von SG Veilsdorf/Heßberg AH haben unsere Alten Herren den Einzug in den nächste Runde fast schon perfekt gemacht.

Das Spiel musste aufgrund fehlender Schiedsrichter mit deutlicher Verspätung beginnen. Man geht eigentlich davon aus, dass wenn der Thüringer Fußball-Verband Pokalspiele im Rahmen der Landesmeisterschaft der Alten Herren organisiert und diese auch selbst terminiert (auch zeitlich für 10:30 Uhr), dass auch entsprechende Schiedsrichter angesetzt werden und man nicht, wie am heutigen Sonntag auf die Unparteiischen vergebens warten musste (eine Oline-Erfassung des Spiels erfolgte ebenfalls im Vorfeld nicht, sodass auch nicht klar war, wer überhaupt als Schichtsrichtergespann angemeldet war). So mussten die guten Kontakte der Hausherren zu regionalen Schiedsrichterorganisatoren genutzt werden, damit das Spiel überhaupt noch angepfiffen werden konnte.

Die Verspätung führte allerdings zu personellen Problemen auf der Empor-Seite, da der eigentlich zunächst aufgestellte Nico Teubert durch die Verspätung nicht auflaufen konnte, da er seinen Verpflichtungen im Rahmen des Trainerdaseins in der 2. Männermannschaft nachkommen musste. So bekam Thomas Holley seine Chance von Beginn an. Erneut musste man mit erschrecken feststellen, dass die Bank der Emporianer sehr klamm besetzt war.

Der erste Durchgang auf dem gut bespielbaren Hartplatz des Wimaria-Stadions war sehr ausgeglichen. Nach den ersten Minuten des Abtastens konnten auf beiden Seiten auch vereinzelte Torannäherungen herausgespielt werden. Die Bemühungen der Gäste, sich dem Empor-Tor zu nähern, verpufften an der gut stehenden Abwehr und dem am heutigen Tage sehr aufmerksamen Schlussmann Rene Dauenhauer. Die beste Chance in der 1. Hälfte hatte der in den letzten Spielen sehr abschlussstarke Henri Steiner, aber sein Versuch, den gegnerischen Torwart zu überlisten gelang leider nicht. So ging es auch mit einem 0:0 in die Pause.

Die SG Veilsdorf/Heßberg hat mit Beginn der 2. Halbzeit die ersten guten Möglichkeiten, aber sie scheiterten 2x am sehr wachsamen Schlussmann Rene Dauenhauer (zu diesem Zeitpunkt der beste Mann auf dem Platz), der zu diesem Zeitpunkt ein mögliches Gegentor mit seinem Können und seiner Routine verhindern konnte. Gestärkt durch diesen Rückhalt wollte Empor nicht nur mitspielen, sondern auf heimischen Platz auch ein Ausrufezeichen setzen. So konnte sich Mouloud Allek entscheidend durchsetzen und Henri Steiner in Szene setzen, der zur 1:0 Führung abschloss (71. Minute).

5 Minuten später war es erneut Henri Steiner, der mit seinem 2. Tor am heutigen Tag, nach Vorarbeit des Mittelfeldantreibers Heiko Daburger, zum vorentscheidenden 2:0 traf. Der Schlusspunkt war unserem heutigen Einwechselspieler Hartmut Heerdegen (kam in der 80. für den am heutigen Tage sehr unauffälligen und glücklosen Kapitän Maik Schäfer) vorbehalten , der kurz vor Schluss nach Vorarbeit von Heiko Daburger, das 3:0 markierte und somit das Hinspiel im Landespokal der Alten Herren endgültig entschied.

Die Mannschaft kann heute zurecht feiern und diesen wichtigen Erfolg im Hinblick auf ein mögliches Erreichen der nächsten Runde genießen. Man muss aber auch klar festhalten, dass dies für den Moment erst mal der Grundstein war und es noch ein Rückspiel gegeben wird, bei dem unseren Alten Herren nochmal alles abverlangt wird.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team und viel Erfolg für das Rückspiel.


Quelle: ck

Fotos vom Spiel