FC Empor Weimar 06 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 4.ST (2016/2017)

FC Empor Weimar 06   Schöndorfer SV 1949
FC Empor Weimar 06 1 : 2 Schöndorfer SV 1949
(0 : 2)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   4.ST   ::   26.08.2016 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Steffen Bahr

Assists

Moritz Günther

Gelbe Karten

Alexander Mikuta, Renè Schwarzenau

Zuschauer

78

Torfolge

0:1 (14.min) - Schöndorfer SV 1949
0:2 (31.min) - Schöndorfer SV 1949 per Weitschuss
1:2 (58.min) - Steffen Bahr (Moritz Günther)

Im Derby Punkte liegen gelassen …

Ein Derby (egal gegen welche Mannschaft) sollte eigentlich immer eine gewisse Vorfreude parat halten und jedem einzelnen Spieler so viel Motivation und Selbstvertrauen mitgeben, dass er vor heimischen Publikum über seine Grenzen hinauswachsen kann.

Allerdings kam alles ganz anders als geplant und unsere Spieler konnten in den ersten 45 Minuten nicht überzeugen. Es fehlte einfach an Leidenschaft, Kampfkraft, Aggressivität und Selbstvertrauen in die eigenen Stärken.

Bei sehr heißen Temperaturen, aber trotzdem besten Bedingungen auf dem Rasenplatz im Wimaria-Stadion rannte unsere 1. Mannschaft bereits nach einer guten halben Stunde einem 0:2 Rückstand hinterher.

Das 0:1 viel eigentlich aus heiterem Himmel, eine Hereingabe konnte nicht energisch geklärt werden und der Gegner stand unbedrängt frei vor unserem Torwart und brauchte nur noch einschieben. Resulierend aus einem Weitschuss, der für unseren Torwart sehr spät zu sehen war, entstand das 0:2.

Und so ging es dann auch in die Pause.

Im 2. Durchgang präsentierte sich die Mannschaft wacher und spielte deutlich besseren Fußball nach vorne. Der für neuen Schwung sorgende Omar Kahoul versuchte das Spiel nach vorn zu treiben und konnte hierbei einige gute Aktionen bewirken. Die erste Chance nach Wiederanpfiff hatte Stefan Henke mit einem sehr guten Kopfball, der aber leider knapp über das Tor ging.

Wir konnten den Druck durch mehr Ballbesitz und den Drang nach vorne immer mehr steigern und erspielten uns vereinzelte Torchancen heraus. Den 1:2 Anschlusstreffer bereitete der sehr agil aufspielende Moritz Günther über die rechte Seite gekonnt vor. Er setze sich im Zweikampf mit seinem Gegenspieler energisch durch und suchte den Weg in den Strafraum. Mit Übersicht und einem präzisem Zuspiel auf den Routinier Steffen Bahr konnte so der Anschlusstreffer hergestellt werden.

Von Schöndorf kamen in der 2. Halbzeit zwar noch vereinzelnde Angriffe auf unser Tor, allerdings konnten diese durch unsere Abwehrspieler sowie unseren Torwart im überschaubaren Rahmen gehalten werden.  

Und so kam es wie es kommen musste. Mit dem Schlusspfiff gab es noch einmal eine riesen Chance für unsere Männer, um vielleicht doch noch mit einem Punkt dieses Derby zu beenden.

Allein vor dem Torwart stehend scheiterde Moritz Günther, unserer am heutigen Tage auffälligster Spieler, am Gästetorwart.

Aufgrund der 2. Hälfte wäre ein 2:2 ein für beide Seiten leistungsgerechtes Ergebnis gewesen. Es sollte aus Empor-Sicht aber einfach nicht sein.

So muss man klar festhalten, dass dieses Derby und speziell die erste Hälfte schnell aufgearbeitet werden muss und die individuellen Fehler abgestellt werden müssen.

 

Am kommenden Sonntag muss sich die 1. Mannschaft im Pokalspiel gegen den SV 1951 Gaberndorf  von der ersten Minute an deutlich präsenter zeigen, um in die nächste Runde einziehen zu können.

Also Jungs, besinnt euch auf eure Stärken und knüpft an die 2. Halbzeit vom Freitagspiel an.


Quelle: ck

Fotos vom Spiel