FC Empor Weimar 06 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 5.ST (2016/2017)

FC Empor Weimar 06   Eintr. Wickerstedt
FC Empor Weimar 06 3 : 1 Eintr. Wickerstedt
(2 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   5.ST   ::   03.09.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x AS9

Assists

JS, Moritz Günther, Kai Tonkel

Gelbe Karten

Stefan David, Omar Kahoul, Tony Schwarzenau

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (20.min) - AS9 (JS)
2:0 (30.min) - AS9 (Kai Tonkel)
2:1 (67.min) - Eintr. Wickerstedt
3:1 (69.min) - AS9 (Moritz Günther)

Andy Steiner mit 3 Toren und der ersten Heimerfolg in dieser Spielzeit ...

Am 5. Spieltag der noch recht jungen Kreisoberliga-Saison gelang unseren Jungs der 1. Mannschaft ein 3:1 Heimerfolg gegen den SV Eintracht Wickerstedt. Nach dem schwer erkämpften Pokalsieg am vergangenen Sonntag konnten wir den 2. Pflichtspielsieg in Folge feiern.

Auch in diesem Spiel musste sich das Trainergespann um Matthias Lange und Torsten Gerstung wieder einiges einfallen lassen, um die Ausfälle einige Leistungsträger u.a. Stefan Henke, Sandro Burggraf, Renè Schwarzenau sowie unseren Schlussmann Oliver Sternberg zu kompensieren.

In den Anfangsminuten haben wir wieder einige Unkonzentriertheiten im Spiel gehabt und die ersten 15 Minuten waren daher durch ein regelrechtes Abtasten geprägt, wobei man klar festhalten muss, dass Wickerstedt in diesen Minuten deutlich mehr für das Spiel getan hat und so auch zu einigen Tormöglichkeiten und einer leichten Feldüberlegenheit kam.

In der 20 Minute (mit der ersten Torannäherung) war es dann soweit. Nach Vorarbeit des unermüdlich arbeitenden Jörg Schmidt traf unser Torjäger Andy Steiner zur Führung. Man sollte eigentlich denken mit einer Führung im Rücken spielt es sich leichter, aber weit gefehlt. Im Gegenzug kam Wickerstedt gefährlich vor unser Tor und als die Gäste bereits den Ausgleich feiern wollten, landete das Leder, am bereits geschlagen geglaubten Schlussmann Michael Wenk, am Pfosten. In dieser Situation hatten wir das Glück endlich auch mal auf der Empor-Seite.

Mi dem 2. gelungenen Angriff, eingeleitet von Kai Tonkel, brachte der am heutigen Tage sehr gut aufgelegte Andy Steiner die beruhigende 2:0 Führung. Wickerstedt gab sich aber nicht auf und spielte trotz Rückstand weiter munter mit und kam auch zu weiteren guten Torchancen. Das Glück aber sollte heute einfach nicht bei den Gästen liegen, sodass es mit einer für die Fans eigentlich beruhigenden Führung in die Halbzeitpause ging.

Nach Wiederanpfiff passierte zunächst nicht viel und die Mannschaften spielten sehr ausgeglichen, ohne aber 100%ig Torchancen zu kreieren.

Es kam wie es kommen musste und in der 67. Minute passierte es dann auch. Eine zu dieser Zeit unverständliche Schlafwageneinlage von mehreren beteiligten Empor-Spielern führte zum Anschluss der Gäste. So kam der Gästeangreifer über unsere linke Abwehrseite und lies gleich mehrere Spieler an der Torauslinie alt aussehen und konnte den Ball fast unbedrängt in die Mitte passen, sodass der gegnerische Angreifer keine Mühe hatte, unseren an diesem Tag sehr gut mitspielenden Torwart Michael Wenk, zu überwinden.

Den Fans schwante nichts Gutes, aber es kam anders als vielleicht einige gedachte hatten. Mit dem nächsten Angriff konnte der alte 2 Tore-Abstand wieder hergestellt werden. Der wieder sehr gut aufgelegte Moritz Günther kam über seine rechte Außenbahn an den Ball und drang mit hohem Tempo in den Strafraum ein. Mit etwas Glück, Geschick und vor allem Mut konnte er sich gegen 5 Gegner durchsetzen und der wieder richtig stehende Andy Steiner brauchte für sein drittes Tor am heutigen Tage nicht mehr viel machen.  

Wickerstedt versuchte trotz des Rückstandes weiter nach vorne zu spielen, konnte aber unsere Abwehrreihe sowie unseren Torwart kein weiteres Mal überwinden. Auch wir kamen in dieser Phase des Spiel zu weiteren guten Gelegenheiten, die allerdings teilweise durch technische Fehler sowie fehlende Konzentration und Durchsetzungskraft verpufften.

Dank einer im Großen und Ganzen geschlossenen Mannschaftsleistung sowie den 3 Toren unseres Top-Torjägers Andy Steiner konnten wir den 1. Heimsieg in dieser Saison feiern. Hoffentlich können wir in den nächsten Spielen an die letzten 2 Erfolge weiter anknüpfen.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team sowie dem Trainerstab und nehmt den Schwung mit in die nächsten Wochen.

 

Kleiner Hinweis: Die 3. Pokalrunde wurde ausgelost …

Am 03.10.2016 trifft unsere 1. Mannschaft in der 3. Hauptrunde des Vereinsbrauerei-Pokals im Heimspiel auf den SV 1883 Schwarza 1.


Quelle: ck

Fotos vom Spiel


Zurück