FC Empor Weimar 06 e.V.

1.Männer : Spielbericht Freundschaftsspiele, FS (2021/2022)

SV Pfiffelbach   FC Empor Weimar 06
SV Pfiffelbach 2 : 4 FC Empor Weimar 06
(2 : 1)
1.Männer   ::   Freundschaftsspiele   ::   FS   ::   10.07.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Carl Dennstedt, Florian Rudat, Omar Kahoul

Assists

Lucas Thubauville, Julius Beier, Omar Kahoul, Sebastian Jauß

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (2.min) - SV Pfiffelbach (Alexander Mikuta)
2:0 (6.min) - SV Pfiffelbach
2:1 (21.min) - Florian Rudat (Lucas Thubauville)
2:2 (75.min) - Carl Dennstedt per Weitschuss (Sebastian Jauß)
2:3 (80.min) - Carl Dennstedt per Weitschuss (Omar Kahoul)
2:4 (85.min) - Omar Kahoul (Julius Beier)

Klare Steigerung nach der Halbzeit...

Ein Rückpass der im Rasen hängen bleibt, ein schlechter Spielaufbau und es steht nach 10 Minuten 2:0 für die Gastgeber. Ein neues Spielsystem und mehrere neue Spieler in der Startformation ließ Coach Teubert an der Seitenlinie trotzdem entspannt bleiben. Seine Spieler sollten sich erstmal in der neuen Formation zurechtfinden.

Unser Anschlusstreffer kam dann aus dem Nichts. Nach einer gut geschlagenen Ecke von Lucas Th. und gestochere im 5 Meterraum lag der Ball auf einmal im Tor. Mit diesem Ergebnis und einer besser ins Spiel gekommenen Mannschaft ging es dann in die Halbzeitpause.

Geburtstagskind Oschi, der für den Angeschlagenen Jonas Thiele und Omar, der für Kapitän Max Schrader (der zu einem Termin musste) eingewechselt wurden, kam frischer Wind ins Spiel und ab da ging es nur noch in eine Richtung.

Coach Teubert musste aufgrund der geringen Chancenverwertung an der Seitenlinie lauter werden. Mit Sebastian Jauß, der für Flo Rudat und Jungspund Jannik Erbs, der für Lukas Thiele kam, brachte erneut frischen Wind ins Spiel.

Nach dem dann auch Alex Mikuta seine verdiente Pause bekam, für ihn kam Positionsgetreu Oli Koch, ging dann endlich die ersehnte Aufholjagt los. Nach einer starken Aktion von Jaußi kam Carl zum Abschluss und netzte zum lang überflüssigen Ausgleich ein.

Für Neuzugang Kahka kam dann noch Emilio Braune.

Eine starke Balleroberung durch Omar, erbrachte Carl eine freie Schussposition. Er überlegte nicht lang und knallte den Ball aus ca. 20 Meter unter die Latte - 2:3.

Viel ging über Links, trotzdem blieb Geburtstagskind Oschi heute ein Tor verwehrt.

Den Schlusspunkt setzte ein hervorragend heraus gespielter Angriff über den Jungen Erbs. Sein eröffnender Pass fand den starken Julius Beier der den Ball scharf in die Mitte brachte und Omar nur noch seinen Fuß hinhalten musste.

Am Ende ein verdientes 2:4.

Coach Teubert konnte zum Schluss nur mit der Chancenverwertung nicht zufrieden sein. Ein Makel der sich bis zum Saisonstart in 6 Wochen definitiv noch ändern muss.


Quelle: SH

Fotos vom Spiel