FC Empor Weimar 06 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga Nord, 18.ST (2021/2022)

FC Empor Weimar 06   TSV 1928 Kromsdorf
FC Empor Weimar 06 2 : 1 TSV 1928 Kromsdorf
(2 : 1)
1.Männer   ::   Kreisliga Nord   ::   18.ST   ::   14.05.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Andy Steiner, Florian Rudat

Assists

Andy Steiner

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (2.min) - Florian Rudat (Andy Steiner)
2:0 (14.min) - Andy Steiner per Freistoss
2:1 (24.min) - TSV 1928 Kromsdorf

Nach Niederlage in der Vorwoche - Reaktion im Derby gezeigt...

In Abwesenheit von Cheftrainer Nico Teubert (weilte zur Fortbildung zur Verlängerung der B-Lizenz) sowie Co-Trainer Stefan Henke, hat unsere 1. Männermannschaft eine starke Reaktion auf die jüngste Niederlage in der Vorwoche gegen Lok Arnstadt gezeigt und im Derby den TSV Kromsdorf in einer umkämpften und spannenden Partie mit 2:1 besiegt.

Geburtstagskind und Mannschafts-Oldie Alexander Mikuta übernahm die Verantwortung für dieses Spiel. Nach längerer Verletzungspause stand er plötzlich wieder auf dem Platz und zeigte, dass diese Entscheidung für mehr Stabilität im Abwehrzentrum sorgen sollte. Mit seiner Routine dirigierte er das Team von hinten heraus und zeigte, dass man auch im gehobenen Alter auf Topniveau spielen kann. Die Jungs legten los wie die Feuerwehr und mit einem Blitztor nach 2. Minuten von Florian Rudat (erzielte die letzten 5 Empor-Treffer) wurde der Bann gebrochen. Nach einer knappen Viertelstunde war es Rückkehrer Andy Steiner, der mit einem direkten Freistoß aus gut 25m in den rechten Winkel bei Mitspielern, Heim- und Gästefans sowie allen Spielern auf dem Feld und auch beim guten Schiedsrichter für großes Staunen sorgte. Ein Weltklasse-Freistoß, den man nicht so häufig sieht (nur gut, dass wir wieder einmal Bildmaterial in unserer Spielgalerie zur Verfügung stellen). In der Folge entwickelte sich eine packende Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Nach 24 Minuten war dann auch Keeper Patrick Naumann geschlagen, der zuvor noch mit tollen Reflexen zweimal eingreifen musste. Mit dem 2:1 ging es dann auch in die Pause. Im 2. Durchgang versuchten beide Teams weiterhin Vollgas zu gehen, aber durch die Temperaturen sollten irgendwann auch die Kräfte schwinden. Nach packenden 90 Minuten stand ein 2:1 Derbysieg auf der Empor-Seite.

Trotz aller Revalität verlief das Spiel im Großen und Ganzen, auch dank einer sehr guten Schiedsrichterleistung, sehr fair ab.

„Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert. Wir haben die ersten Chancen nach vorne genutzt, aber in der Folge haben wir es verpasst, weitere Tore zu erzielen. Kromdorf hat mit allen Mitteln dagegengehalten. Wir sind froh, dass wir gewonnen haben und jetzt blicken wir einfach von Spiel zu Spiel“, so Alexander Mikuta nach dem Spiel.

Wir gratulieren dem gesamten Team zum Derbysieg und hoffen auf weitere tolle Spiele in den kommenden wichtigen Spielen.

Auf geht´s Empor kämpfen und SIEGEN.

Nur der FCE.


Fotos vom Spiel