FC Empor Weimar 06 e.V.

1.Männer : Spielbericht Vereinsbrauerei-Pokal, 1.R (2021/2022)

FC Empor Weimar 06   BW Niederwillingen
FC Empor Weimar 06 4 : 0 BW Niederwillingen
(3 : 0)
1.Männer   ::   Vereinsbrauerei-Pokal   ::   1.R   ::   28.08.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Florian Rudat, Maximilian Schrader, Mario Oschmann

Assists

2x Christian Löwer, Julius Beier

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (5.min) - Maximilian Schrader per Weitschuss
2:0 (15.min) - Florian Rudat per Kopfball (Christian Löwer)
3:0 (36.min) - Florian Rudat (Christian Löwer)
4:0 (55.min) - Mario Oschmann (Julius Beier)

Erste Pokalrunde bravourös gemeistert!

Im Pokalkracher der Kreisliga-Teams empfing unsere 1. Männermannschaft die SG SV BW Niederwillingen. Coach Nico Teubert konnte personell aus dem Vollen schöpfen und wollte an den sehr guten Ligaauftakt anknüpfen.

Bereits nach 5 Minuten war Kapitän Maximilian Schrader zur Stelle, der einen vom gegnerischen Torwart außerhalb des Strafraums geklärten Ball gedankenschnell antizipierte und aus gut 25m flach ins leere Tor einschieben konnte. Nur gut, dass Max gut gefrühstückt hatte, sodass der Ball nicht noch vor der Torlinie zum Erliegen kam.

Ein Auftakt nach Maß und gleichzeitig Ansporn für die Teubert-Truppe, weiter nach vorne zu spielen. Aber dann schlichen sich leichte Unsicherheiten im Spiel der Emporianer ein und der Gegner hatte mehr Spielanteile. Nach Foul am gegnerischen Angreifer im Empor-Strafraum, entschied Schiedsrichter Fehn ohne zu zögern auf Strafstoß. Eine Situation Mann gegen Mann, die Chancen 50:50 und ein Torwart, der derzeit einer der besten Chancenentwerter der Liga ist und die Angreifer reihenweise verzweifeln lässt. Die Chance zum Ausgleich für die Gäste, aber die besseren Nerven behielt unser Rückhalt Patrick Naumann, der lange wartete und den Ball problemlos abwehren konnte. Ein ganz schwach geschossener Strafstoß und eine umso glücklichere Situation für uns. Ein Weckruf, an unsere Männer, die einfach weitere nach vorne spielen und den Gegner nicht zu Chance einladen sollte. Und so kam es dann auch. Weitere Angriffsbemühungen folgten und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.

Florian Rudat sollte mit seiner hohen Einsatzbereitschaft für die nächsten Highlights im Spiel sorgen. Der wuchtige und laufstarke Angreifer zeigte mit einem Doppelpack innerhalb von 20 min. seine Klasse und schraubte noch vor der Pause das Ergebnis auf 3:0 (15. und 36. Spielminute).

Mit der beruhigenden Führung ging es dann auch in die Pause. 

Im 2. Durchgang spielte eigentlich nur noch unsere Mannschaft, konnte aber die guten Torgelegenheiten nicht konsequent zu Ende spielen. Mario Oschmann setzte in der 55. Minute bereits den Deckel drauf und erhöhte auf 4:0. Der Coach wechselte in der Folge und brachte mit Jannik Erbs für Dennis Hönniger, Deni Hasaj für Maximilian Müller, Franz Gallas für Torjäger Florian Rudat und Kai Robin Spann für Julius Beier die komplette Ersatzbank in die Partie.

"Meine Jungs zeigten sich nicht nur kämpferisch, sondern auch sehr spielfreudig. Wir haben gleich von Beginn an unseren Gegner stark unter Druck gesetzt und mit Nadelstichen das Spiel früh in die richtige Richtung gelenkt. Es war im Ganzen ein ganz starker Auftritt meiner Mannschaft", so der stolze Coachi direkt nach dem Spiel.

Wir gratulieren dem gesamten Team zum Erreichen der nächsten Pokalrunde.

Weitere so Jungs.


Fotos vom Spiel