FC Empor Weimar 06 e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 4.ST

SG Empor Weimar   SV 09 Arnstadt
SG Empor Weimar 6 : 4 SV 09 Arnstadt
(3 : 1)
C-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   4.ST   ::   11.10.2020 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Aidan Stewart, Andrej Wagner, Anton Regenhardt, Niklas L.

Assists

2x Niklas L., Andrej Wagner, Paolo Cimino, Tom Sieglerschmidt, Valentin Hofmann

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (12.min) - Niklas L. (Tom Sieglerschmidt)
2:0 (16.min) - Aidan Stewart (Niklas L.)
3:0 (29.min) - Andrej Wagner (Niklas L.)
3:1 (32.min) - SV 09 Arnstadt
4:1 (36.min) - Aidan Stewart (Paolo Cimino)
4:2 (43.min) - SV 09 Arnstadt
5:2 (60.min) - Aidan Stewart (Andrej Wagner)
5:3 (62.min) - SV 09 Arnstadt
6:3 (65.min) - Anton Regenhardt (Valentin Hofmann)
6:4 (69.min) - SV 09 Arnstadt

Nach gutem Start, in der Defense unkonzentriert

Das Spiel gegen Arnstadt schien nach 30 Minuten eine klare Richtung zu nehmen. Da stand es schon 3:0 für Empor und wir spielten bis dato sehr souverän nach Vorne. Und das obwohl uns heute gleich drei Stammkräfte fehlten und Valle nur als Notbesetzung auf der Bank saß. Die Mannschaft auf dem Platz sah etwas anders aus als in den letzten Spielen. Trotzdem spielte man munter nach vorne. Leider begann man nach dem 3:0 offensichtlich das Spiel und den Gegner nurnoch auf die leichte Schulter zu nehmen. Eine Schlafeinlage in der Abwehr brachte den 3:1 Anschlusstreffer kurz vor der Pause. Damit witterte der Gegner Morgenluft. 

In der zweiten Hälfte nahm man sich dann fiel vor und schaffte es auch gleich nach der Pause das Ergebniss wieder auf 4:1 auszubauen. Wer nun aber dachte das uns das mehr Struktur und Sicherheit brachte sah sich leider getäuscht. Besonders über die rechte Seite waren wir heute sehr anfällig und der Gegner nutze fast jede sich bietende Torchance. Wir dagegen verdattelten alleine drei 100 Prozentige. So ging es dann munter hin und her und immer wenn die Trainer dachten jetzt kommt mehr Sicherheit ins Spiel gab es ein weiteres Gegentor. Am Ende sahen die Zuschauer ein munteres Spielchen das 6:4 endetete, aus Empor Sicht aber schnell abzuhacken ist. Es gab aber auch positives zu berichten. So zeigte heute Aidan erneut seine Torjägerinstinkte und traf gleich dreimal. Außerdem ein gut aufgelegter Anton in der Mitte der sich diesmal von Andrej den Rücken freihalten ließ. Insgesamt also ein Tag mit Licht und Schatten in dem aber auch die zweite Reihe zeigte das Sie nach vorne Spielstark ist. Nehmen wir die drei Punkte und schauen nach vorne.


Quelle: DJ / CB