FC Empor Weimar 06 e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreisliga, Staffel 1, 8.ST (2016/2017)

SV 70 Tonndorf   FC Empor Weimar 06
SV 70 Tonndorf 3 : 1 FC Empor Weimar 06
(0 : 1)
C-Junioren   ::   Kreisliga, Staffel 1   ::   8.ST   ::   06.11.2016 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lucas Rabis

Assists

Jannik Erbs

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (28.min) - Lucas Rabis (Jannik Erbs)
1:1 (36.min) - SV 70 Tonndorf
2:1 (58.min) - SV 70 Tonndorf
3:1 (66.min) - SV 70 Tonndorf

Von Riesen, guter Moral und einem 11-jährigen Debütanten

Ohne sechs Spieler (davon vier Langzeitverletzte) reisten wir nach Tonndorf.

Zu Beginn wusste Tonndorf durch Wille und Spielwitz zu überzeugen und erarbeitete sich einige Chancen, doch unsere Defensive, um den gut aufgelegten Torwart Henrik Eitner, hielt uns vorerst im Spiel.

Doch auch wir konnten das ein oder andere Mal unser Angriffsspiel mit flüssigen Kombinationen vorantreiben. Nach einer solchen - der gegnerische Schlussmann war bereits geschlagen - hatten wir den Torschrei schon auf den Lippen, doch schaffte ein Feldspieler in allerhöchster Not den Ball noch von der Linie zu kratzen. Kurze Zeit später sollte der Ball doch die Torlinie überqueren und Lucas Rabis konnte nach gutem Zuspiel seines Sturmpartners Jannik Erbs die 0:1-Pausenführung erzielen (28.).

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste: Der Gegner wollte und konnte, während wir wieder zu viel Zeit brauchten, um in den Rhythmus zu kommen. Postwendend fiel der 1:1-Ausgleichstreffer (36.). Starke Paraden unseres Mannschaftskapitäns hielten das Spiel weiter offen, doch mit zunehmender Dauer verließen uns allmählich die Kräfte. Geschuldet war dies den körperlichen Unterschieden. Waren es doch die Hünen mit ihren langen Beinen (sechs Spieler um 1,80m) in Reihen des Gegners, die unseren Spielern (wohlgemerkt spielen wir mit einer halben D-Juniorenmannschaft) ein ums andere Mal davon zu eilen wussten.

Spielerisch und kämpferisch hielten wir bis zum Schluss dagegen und machten es dem späteren und verdienten Sieger schwerer als vermutlich gedacht.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Marian Domann, der als D2-Juniorenspieler aushalf und seinen ersten Großfeldeinsatz - zwei Jahre eher als gedacht - erleben durfte.

 


Quelle: MP

Fotos vom Spiel


Zurück