FC Empor Weimar 06 e.V.

F-Junioren : Spielbericht Kreisliga, Staffel 3, 3.ST (2016/2017)

SV 09 Arnstadt   FC Empor Weimar 06
SV 09 Arnstadt 1 : 5 FC Empor Weimar 06
(1 : 1)
F-Junioren   ::   Kreisliga, Staffel 3   ::   3.ST   ::   03.09.2016 (10:30 Uhr)

Auch ein Trainer ist nur ein Mensch und macht (manchmal) Fehler ;-)

Eigentlich ist unser Kader mittlerweile so gleichmäßig aufgestellt, dass wir auch die Abwesenheit von Leistungsträgern ohne größere Probleme kompensieren können. Heute jedoch zeigte sich auf eindrucksvolle Weise dass man als Trainer dennoch immer einen Plan B in der Tasche haben sollte und ohne diesen schnell ganz schön alt aussieht. Doch der Reihe nach:

Aufgrund anderweitiger Verpflichtungen konnten wir heute nicht mit unserer stärksten Formation nach Arnstadt reisen. Eigentlich kein Grund zur Beunruhigung denn Fußballspielen können mittlerweile alle Jungs bei uns und wir kompensieren so etwas in der Regel recht gut. Lediglich unsere Auswechselbank war heute mit Ausnahme der Torwartposition schwach oder besser gesagt gar nicht besetzt. Als sich, vor Ort angekommen, aber der nächste Spieler wegen Reiseübelkeit spielunfähig meldete wurde es langsam eng.

Nun war der Trainer gefordert und der stellte die Mannschaft notgedrungen nochmals komplett um. Das aber sollte sich als klassischer Fehlgriff erweisen . Unsere Jungs bemühten sich zwar ein gutes Positionsspiel aufzubauen aber einige waren mit den Ihnen auf die Schnelle zugedachten Positionen doch sichtlich überfordert. Insbesondere die Abstimmung zwischen Mittelfeld und Abwehr klappte überhaupt nicht und die vor allem passsicheren Arnstädter Jungs, nutzten diese Schwächen mit ihren pfeilschnellen Stürmern gnadenlos aus. Bereits wenige Minuten nach Anpfiff zappelte der Ball zum ersten Mal in unserem Netz und auch kurze Zeit später hatten wir bei einem Pfostenknaller größtes Glück. Es war keinesfalls ein Spiel auf ein Tor auch wir arbeiten uns Chancen aber dennoch war den Jungs deutlich anzumerken dass diese Aufstellung nicht nur ungewohnt sondern ungünstig gewählt war.

Wenn man dem Ganzen dennoch etwas Gutes abgewinnen wollte, dann wohl nur das Paul vor lauter Aufregung seine Magenprobleme völlig vergaß und sich beim Trainer einsatzbereit meldete . Mit seiner Einwechslung ergab sich die Möglichkeit wieder zum ursprünglich geplanten System zurückzukehren und und nun sah man ein völlig anderes Spiel .

Paul und Pepe harmonierten jetzt auf dem linken Flügel in gewohnter Form. Mit Hannes der ins rechte Mittelfeld wechselte bekamen wir dort die gewohnte Sicherheit sowohl im Spiel nach vorn, als auch bei der Unterstützung der Abwehr. Damit konnte auch Jonas ein ums andere Mal gekonnt in Szene gesetzt werden. Es dauerte zwar noch einige Minuten, doch Stück für Stück gewann die Mannschaft wieder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und auch Daniel, Luis und Tammo erfüllten ihre Aufgaben jetzt in gewohnt guter Manier. Nun passte das Zusammenspiel wieder deutlich besser. Gegner wurden beim Angriff  zu zweit gestört und so Abspiele verhindert.  Und selbst im Ballbesitz, erarbeiteten wir uns Chance um Chance. Noch vor der Pause belohnten sich die Jungs mit dem Ausgleichstreffer.

In Halbzeit zwei knüpften unsere kleinen Emporianer sofort an diese Leistung an. Der Gegner wurden nun klug zugestellt und die Bälle bereits im Mittelfeld erarbeitet. Mit gutem Auge und schönem Passspiel wurden die Mitspieler bedient . Dabei kam erneut eine unserer besonderen Stärken zum Tragen, nämlich nicht ein auf wenige Spieler zugeschnittenes Spiel zu führen, sondern viele Jungs zu haben die in der Lage sind Tore zu schießen.  Und das taten sie nun auch und es konnten sich  erneut mehrere Jungs in die Torschützenliste eintragen. So wurde es letztlich eine doch recht eindeutige Angelegenheit, auch  wenn die Fehler des Trainers am Anfang  zunächst auf ein völlig anderes Ergebnis  gedeutet haben.


Quelle: Steffen Armoneit

Fotos vom Spiel