FC Empor Weimar 06 e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 15.ST (2018/2019)

SG SpVgg. Geratal   FC Empor Weimar 06
SG SpVgg. Geratal 5 : 2 FC Empor Weimar 06
(0 : 2)
B-Junioren   ::   Kreisliga   ::   15.ST   ::   23.03.2019 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Lucas Rabis

Assists

2x Henrik Eitner

Gelbe Karten

Jannik Erbs

Torfolge

0:1 (20.min) - Lucas Rabis (Henrik Eitner)
0:2 (40.min) - Lucas Rabis per Weitschuss (Henrik Eitner)
1:2 (58.min) - SG SpVgg. Geratal
2:2 (64.min) - SG SpVgg. Geratal
3:2 (73.min) - SG SpVgg. Geratal
4:2 (76.min) - SG SpVgg. Geratal
5:2 (80.min) - SG SpVgg. Geratal

binnen zweiundzwanzig Minuten die 0:2 -Auswärtsführung vergeigt

Angekommen in Geraberg, bei der SG SpVgg. Geratal, mussten wir zuerst sehen, wie wir uns umziehen konnten, da die Gastgeber eigenartiger Weise keine Kabine für uns hatten und auch nicht den Anschein gemacht haben, dafür zu sorgen.

Deshalb mussten wir 20 Minuten warten, um uns dann in einem engen Gang umzuziehen, während sich die Heimmannschaft schon warm machen konnte.

Dies führte zu wenig Begeisterung in unseren Reihen.

 

Als wir dann endlich so weit waren, ging es um 10:30 Uhr los. Vor allem in der ersten Hälfte waren sehr schöne Spielzüge, sowie eine sichere Defensive zu sehen.

In der 20. Spielminute erzielte, nach schönem Abschlag durch unsere #1 Henrik, unser Stürmer mit der Rückennummer 7, Lucas, das erste Tor des Tages.

Er pflückte aus rund 20-25 Metern erst elegant den Ball runter, überlupfte einen der gegnerischen Verteidiger und schoss ihn dann sehenswert per Volley ins obere rechte Eck.

Ein paar Minuten später sah unsere #13, Jannik , nach taktischem Foul, die gelbe Karte.

Wenig später kamen wir, nach einer Ecke, zu einer weiteren Großchance

Das Spiel bestimmten wir weiterhin und trafen in der 40. Spielminute, erneut durch Lucas, zum 0:2. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

 

Die zweite Halbzeit sollte dann leider nicht ganz so erfreulich für uns sein.

Nachdem wir in der Pause, verletzungsbedingt, Tyler gegen Magnus auswechselten, war komischerweise das Spiel komplett anders:

Die Kommunikation, welche in der Halbzeit Eins zu hören war, und die Motivation Tore zu schießen waren deutlich weniger zu spüren. So kassierten wir in der 58. Spielminute den Gegentreffer zum 1:2.

Im Anschluss gab es zwei gelbe Karten für Geratal, welche auch gut und gerne rot hätten sein können.

Nach dem 1:2 musste unser Innenverteidiger Mathis, welcher ein sehr gutes Spiel gezeigt hatte, verletzt raus. Er wurde durch unseren Neuling Justin ersetzt.

Eine Minute später, in der 64., kassierten wir das 2:2 und in der 73. Spielminute das unbedingt vermeidbare 3:2 durch die Gastgeber.

Doch leider sollte es das noch nicht gewesen sein, und wir bekamen in der 76. und 80. das 4:2 bzw. 5:2. Da das Spiel nun eh gelaufen war, kam unser Keeper Henrik auf die Idee, als 11. Feldspieler zu agieren und probierte u.a. durch Doppelpässe mit Elias das gegnerische Tor anzugreifen.

Dann war das Spiel endlich zu Ende, und nach ein paar kurzen Auseinandersetzungen mit den Gegnern mussten wir uns vor Ort noch auf dem Platz umziehen, da die Gastgeber uns immer noch keine Kabine zur Verfügung stellten.

Letztendlich fuhren wir nach diesem enttäuschenden Spiel gegen den Tabbellenletzten zurück nach Hause. Es sei aber erwähnt, dass aus Verletzungsgründen kein einziger gelernter Innenverteiger heute dabei war.


Quelle: JE / CB

Fotos vom Spiel