FC Empor Weimar 06 e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreispokal, AF (2018/2019)

FC Empor Weimar 06   FSV BW 90 Stadtilm
FC Empor Weimar 06 0 : 7 FSV BW 90 Stadtilm
(0 : 4)
B-Junioren   ::   Kreispokal   ::   AF   ::   31.10.2018 (12:00 Uhr)

Spielstatistik

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (3.min) - FSV BW 90 Stadtilm
0:2 (9.min) - FSV BW 90 Stadtilm
0:3 (12.min) - FSV BW 90 Stadtilm
0:4 (29.min) - FSV BW 90 Stadtilm
0:5 (43.min) - FSV BW 90 Stadtilm
0:6 (60.min) - FSV BW 90 Stadtilm
0:7 (73.min) - FSV BW 90 Stadtilm

Zu erwartende Niederlage gegen den Favoriten aus der KOL

POKAL SPIEL ! Das bedeutet, dass unsere Mannschaft Feuer, Leidenschaft, Kampf und Herz zeigen musste um gegen die Übermacht aus Stadtilm einigermaßen gegenhalten zu können.
Genau diese Einstellungskriterien, welche am letzten Wochenende gefehlt haben, und jetzt also gegen den Zweiten der KOL Mittelthüringen, welcher mit einem Torverhältnis von 25:4 anrückte und somit die beste Offensive in seiner Liga stellt. Wir dagegen sind aktuell, mit einem Torverhältnis von 6:28, die schlechteste Defensive der Kreisliga, womit die Rollen beider Teams klar verteilt waren.

Wir begannen mit einer eher ungewöhnlichen Aufstellung: Flügelspieler Erik startete, neben August, als zweiter Sechser und unser rechter Verteidiger war Mathis, der sich sonst ebenfalls auf einer offensiveren Position wiederfindet.

Trotz „Heimspiel“ auf dem Kunstrasen auf dem Lindenberg, zeigte sich nach drei Minuten die spielerische Klasse von Stadtilm. Über links stach die Nummer 19 in unseren Strafraum und vollendete, mit einem strammen Schuss, an unserem Keeper vorbei, den ersten Angriff im langen Eck.

Kalte Dusche nach drei Minuten und Stadtilm nahm sich der Favoritenrolle an: Sie erhöhten in der neunten Spielminuten auf 0:2 um nur drei Zeigerumdrehnungen später auch ihr drittes Tor zu erzielen. Nach nicht einmal einem viertel der regulären Spielzeit konnnte man von einem Fehlstart sprechen und mit einem Debakel rechen.

Jetzt aber fing sich unsere Abwehr und stellte den Gegner auf einmal vor Probleme. Bis zur 29. Minute ließ man nichts mehr anbrennen, was man nach den ersten 15 Minuten nicht erwarten konnte, doch ein schneller Angriff, durch die Nummer 21 über die rechten Seite, und der Ball zappelte im Netz und das Ergebnis schraubte auf 0:4 hoch. Bis zur Pause konnten die Gäste weitere Chancen aber nicht nutzen, während wir einige Nadelstiche setzen konnte. Aber kein Glück beim Abschluss hatten.

Resümee zur Halbzeit: nach einem desaströsen Start fängt man sich und zeigt eine zufriedenstellende Leistung.

Zum Anpfiff der zweiten Hälfte kam unser neuer Stürmer Frantz ins Spiel. Wie zu Beginn des Spiels befand sich der Ball nach drei Minuten wieder in unserem Tor. Nun zeigte sich unsere Mannschaft wieder und man schaffte durch das Erzwingen von Fehlern es immer öfter und auch vor den Strafraum der Gäste.

Doch in der 60. Min. stach Stadtilm erneut zu (0:6). Man verteidigte weiter gut und Stadtilm schaltete in der Folgezeit ein paar Gänge zurück. Dies konnten sie sich beim Spielstand auch leisten. In der 73sten nahm man unsere Abwehr mit zwei Doppelpässen aus. Bis zum Abpfiff zeigte man eine moralisch solide Leistung und bekam keine Bude mehr.

Fazit: Mit einer akzeptablen moralischen und fußballerischen Leistung nahm man sich dem Gegner an und versuchte alles aus sich raus zu holen. Das Ergebnis, nach meiner Meinung, fiel für die gezeigte Leistung etwas zu hoch aus.


Quelle: MH

Fotos vom Spiel