FC Empor Weimar 06 e.V.

E-Junioren : Spielbericht Kreispokal, HF (2018/2019)

FC Empor Weimar 06   TSV Zollhaus
FC Empor Weimar 06 2 : 0 TSV Zollhaus
(1 : 0)
E-Junioren   ::   Kreispokal   ::   HF   ::   31.03.2019 (10:30 Uhr)

Wir stehen im Finale - und so hab ich es erlebt

Ich war schon ein bisschen aufgeregt, immerhin stehen wir zum ersten Mal in einem Halbfinale des Pokals. Eigentlich weiß ich ja was wir können, aber unser Gegner, TSV Zollhaus hat auch alle Spiele souverän gewonnen. Von unseren Trainern kam die Aufforderung, von der ersten Minute wach zu sein und um jeden Ball zu kämpfen. Das haben wir dann auch gemacht. Zollhaus hatte Anstoß und sofort stellten wir alle Gegner zu. Dadurch konnte Zollhaus keinen richtigen Spielzug starten und gut passen, immer war einer von uns rechtzeitig da. Wenn wir selbst den Ball hatten, versuchten wir über die Außenbahnen schnell vor das gegnerische Tor zu kommen und abzuschließen. Das klappte in der ersten Halbzeit richtig gut und wir hatten tolle Chancen. Aber es war wie verhext, der Ball landete einfach nicht im Tor des Gegners.  Bis zur 19. Minute. Abstoß unserer Katze, rechts raus auf Önning, der weiter auf unseren Kapitän und von dort schöner Pass weiter auf unseren Stürmer. Der zieht ab, der Torwart kann nur abprallen lassen und im Nachschuss fiel endlich unser erstes Tor.

Halbzeit!

Dann ging es weiter. Eigentlich brauchen wir ja am Anfang eines Spiels immer 10 Minuten um wach zu werden, diesmal war es in der zweiten Halbzeit. Zollhaus drückte jetzt mit aller Kraft und gewann mehrere Zweikämpfe. Sie zeigten besonders in dieser Zeit ihre Stärken und ihre Schnelligkeit. Vor allem die Nummer 7, die auf meiner Seite spielte hatte mich die ganze Zeit voll gefordert. Immer wieder versuchte er sich durch starke Zweikämpfe durchzusetzen. Wir schwimmten für einige Minuten ganz schön aber alle von uns halfen jetzt hinten mit, die Führung zu verteidigen. Und besonders unsere Katze hielt uns jetzt mit starken Paraden im Spiel. Je länger die zweite Halbzeit dauerte, um so sicherer wurden wir wieder und auch die 7 hatten wir wieder gut im Griff. Dafür hatten wir jetzt wieder gute Chancen. In der 46. Minute machten wir dann alles klar. Erneut guter Pass auf unseren Stürmer, der wird nicht ordentlich gedeckt, hatte freie Schussbahn und hämmert das Ding ins Netz. Jetzt wollten wir uns das Spiel nicht mehr  nehmen lassen und spielten ruhiger. Dann die endgültige Erlösung – Schlusspfiff – WIR STEHEN IM FINALE!

Großes Lob an die Jungs vom TSV Zollhaus, ihr habt uns echt gefordert. Und auch der Schiri war heute sehr lobenswert.

Hannes

Anmerkung vom Trainer: Dem ist nichts hinzuzufügen ;-)


Quelle: Hannes Armoneit

Fotos vom Spiel